mission einen tag verlängert

29.oktober 2007

die amerikanische raumfahrtbehörde hat beschlossen die discovery-mission einen tag zu verlängern. dies soll die möglichkeit eröffnen, bei einem speziellen ausseneinsatz die gestern festgestellten offensichtlichen kontaminationen im rechten drehlager der solarzellen-anlage gründlich zu inspizieren, um die möglichen ursachen einzugrenzen, sowie möglichkeiten auszuloten, wie das problem behoben werden kann.

unterdessen liefen die vorbereitungen zu endgültigen montage des p6-truss-elementes weiter. dazu wurde das bauteil vom roboterarm der discovery zu dessen pendant an der raumstation übergeben und anschliessend per mobiler plattform an das linke ende der gitterstruktur gefahren. von hier aus wird es beim nächsten weltraumspaziergang am dienstag am p5-element montiert.

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 30/ Oktober/ 2007.

 
%d Bloggern gefällt das: