erster expedition 16 aussenbordeinsatz auf i.s.s

exp16_eva1_a.jpg
09. november 2007

der heutige erste aussenbordeinsatz der expedition-16-crew war der insgesamt 97ste im rahmen des gesamten i.s.s.-programes und schaffte wichtige voraussetzungen, für die für nächste woche vorgesehene montage des neuen modules harmony an seinem endgültigen einbauort.

dazu lösten die amerikanische stationskommandantin peggy withson und der russische kosmonaut yuri malenchenko elektrische und andere verbindungsleitungen zwischen dem kopplungsstutzen pma-2 und dem destiny-labor. pma-2 befindet sich derzeit noch genau an jenem kopplungsring des amerikanischen labors, an dem am nächsten mittwoch, mittels des roboterarms der station, das knotenmodul harmony (node2) installiert werden soll.

grundlage hierzu ist jedoch unter anderem, die umverlegung von pma-2 (pressurized mating adapter-2) an das vordere ende von harmony, damit hier zukünftig die amerikanischen raumfähren andocken können. diese aktion wird von den crew-mitgliedern auf der raumstation, ebenfalls unter zuhilfenahme des stationsarmes, am montag durchgeführt.

während des sechs stunden und 55 minuten andauernden aufenthaltes im freien weltraum führten whitson und malenchenko zusätzlich weitere vorbereitungs- und ausstattungarbeiten an harmony durch, die sicherstellen, dass der knoten am mittwoch inklusive pma-2 versetzt werden kann. so wurde beispielsweise eine abdeckung am kopplungsring entfernt und ein weiterer handlauf für zukünftige ausseneinsätze montiert.

harmony selbst war innerhalb der gerade beendeten sts-120 mission von der raumfähre discovery ins all befördert worden. als zweiter verbindungsknoten ermöglicht dieses modul unter anderem das andocken des europäischen wetraumlabors columbus während des nächsten einsatzes der raumfähre atlantis (mission sts-122) im dezember diesen jahres. um dies zu gewährleisten, sind noch zwei weitere ausseneinsätze der expedition-16-crew geplant. die astronauten whitson und tani werden dabei am 20. und 24. november die heute abgeklemmten energie- und kühlungsleitungen des kopplungsstutzens endgültig wieder mit harmony verbinden.

bildquelle: NASA

 

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 9/ November/ 2007.

 
%d Bloggern gefällt das: