COUNTDOWN WIEDER GESTARTET – ATLANTIS IST STARTBEREIT

sts122_1e_crew_a1.jpg

07. februar 2008

Nach zwei vergeblichen Startversuchen im Dezember letzten Jahres und der anschließenden Fehlersuche, -analyse und -behebung in den vergangen Wochen, steht das Space Shuttle Atlantis heute auf der Startrampe 39A des Kennedy Space Center in Florida wieder bereit, um erneut zu versuchen mit seiner siebenköfpigen Besatzung und dem europäischen Weltraumlabor „Columbus“ an Bord in den Weltraum zu starten.

Nach intensiven Untersuchungen und Neuinstallationen im Bereich der elektrischen Steckverbindungen zum externen Tank der Atlantis ist es den verantwortlichen Technikern anscheinend gelungen, die Fehler mit den Tanksensoren zu beheben, welche im vergangenem Jahr noch zu den Startabrüchen geführt hatten.

Auch wurde in den vergangen Tagen ein kürzlich entstandenes, vermeindliches Problem mit einem flexiblen Kühlschlauch zu den Radiatoren innerhalb der Laderaumtüren des Orbiters gelöst, als diese letztendlich auf dem Startturm geschlossen wurden.

Somit sollte einem Abheben der Raumfähre am heutigen Donnerstag nichts im Wege stehen, sofern auch die Wetterbedingungen am Cape entsprechend mitspielen würden. Die Vorhersagen scheinen jedoch eher auf das Gegenteil hinzudeuten. Die letzten Berichte sprechen von einer lediglich 30 %igen Chance von akzeptablen Verhältnissen während des etwa 10 minütigen Startfensters am heutigen Abend mitteleuropäischer Zeit.

Der terminierte Startzeitpunkt beträgt exakt 20.45 Uhr MEZ und ist so gewählt, dass das Shuttle genau in die Flugbahnebene der Internationalen Raumstation hinein startet, welche dann nach zweitätiger „Jagd“ erreicht wird.

Hauptziel der gesamten Mission ist die seit langem erwartete Insatallation des europäischen Wissenschaftsmoduls „Columbus“ an der ISS. Speziell dafür sind bei diesem Flug mit Hans Schlegel aus Deutschland und dem Franzosen Léopold Eyharts zwei europäische Astronauten mit an Bord, die hauptamtlich für die Inbetriebnahme des Moduls verantwortlich zeichnen werden. Eyharts wird darüber hinaus den Amerikaner Daniel Tani als Mitglied der Stammbesatzung der Raumstation für einen Langzeitaufenthalt an Bord der Station in den nächsten Wochen ablösen. Während dieser Zeit wird er sämtliche Systeme von Columbus aktivieren und für den wissenschaftlichen Betrieb vorbereiten. Erstmals wird dann auch das Kontollzentrum in Oberpfaffenhofen den Flugbetrieb des Labors völlig selbstständig von der Erde aus überwachen und steuern.

Bildquelle: NASA

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 7/ Februar/ 2008.

 
%d Bloggern gefällt das: