COLUMBUS / LUKEN GEÖFFNET

sts122_1e_columbus_orbit_b.jpg

12. februar 2008

„Houston und München, Hans und ich sind beide hier und bereit das Columbus-Modul zu betreten.“ Es ist kurz nach 15.00 Uhr nachmittags im neuen Kontollzentrum von Oberpfaffenhofen, nahe der bayrischen Landeshauptstadt, als sich der französische Raumfahrer Léopold Eyharts über Funk meldet. Er und sein deutscher Kollege Hans Schlegel haben gemeinsam mit den amerikanischen ISS-Besatzungsmitgliedern die Luken zum europäischen Columbus-Labor auf der ISS geöffnet, und sind bereit, das erste Mal in das neue Modul hinüber zu schweben. „Wir denken in diesem Moment besonders an all die Leute in Europa und den Vereinigten Staten, die es ermöglicht haben Columbus auf den Weg zu bringen. …“

„Wir sind sehr stolz. Ich denke, dass nunmehr eine neue Ära beginnt. Der Raum des europäischen Wissenschaftslabors Columbus und die ISS sind für viele, viele Jahre der internationalen Kooperation in der Weltraumforschung miteinander verbunden. Es ist ein grosser Moment für uns.“, ergänzte Hans Schlegel.

Es folgten Gratulationen aus den Kontrollzentren in Houston und Oberpfaffenhofen, bevor die eigentlichen Arbeiten zur Inbetribnahme und Ausstattung des Labors in der Umlaufbahn fortgestzt wurden. Trotz des historischen Momentes für die europäische Raumfahrt und dem weiteren Schritt zur waren Internationalisierung der Raumstation, hatten die Astronauten einen sehr geschäftigen und ausgefüllten Flugtag. Es galt Kabelverbindungen für elektrische Energie und Datentransfer zu verbinden, sowie Kühlleitungen anzuschließen, um dem Modul letztendlich Leben einzuhauchen. Die Astronauten warteten anschließend bis zum frühen Abend, um der Klimanlage Zeit zu geben, die Luft im Raum zu reinigen. Erst danach setzten sie die regulären Arbeiten zur eigentlichen Ausstattung von Columbus fort. Arbeiten, die sich planmässig ohnehin über den Zeitraum mehrer Wochen hinziehen werden, bevor das Labor vollständig einsatzfähig sein wird.

Bildquelle: NASA-Television

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 12/ Februar/ 2008.

 
%d Bloggern gefällt das: