ATV JULES VERNE – DEMO TAG #2

atv1_dd2_d1.jpg

31. märz 2008
by raumfahrt50plus

An seinem zweiten Demonstrationstag liefen sämtliche Manöver des Rendevouzverhaltens von Jules Verne ab, ohne dass von den Flugkontrolleuren an den Konsolen eine ungewöhnliche oder unvorhergesehene Situation gemeldet worden wäre.

Alle Aktionen wurden ständig in enger Kooperation der Kontrollzentren in Toulouse, Moskau und Houston durchgeführt. Hauptverantwortlich waren gleichzeitig die Astronauten auf der ISS eingebunden.

Bis zum eigentlichen Andockvorgang am Donnerstag dieser Woche, der im übrigen weitgehend identisch zum heutigen Test ablaufen wird, steht numehr die Auswertung aller Daten des heutigen Tages an, um seitens der Verantwortlichen eine Freigabe zum Docking für das ATV erteilen zu können.

Nachfolgend die Dokumentation des Demo-Tag 2:

18.53 Uhr MESZ:

Yury Malenchenko hat das endgülte Escape-Kommando ausgelöst: Jules Verne bewegt sich rückwärts von der ISS weg. Das Arbeiten der Lagereglungstriebwerke ist deutlich erkennbar.

18.45 Uhr MESZ:

Nach dem Senden eines weiteren Rückzug-Befehls hat sich Jules Verne wieder zum Punkt S4 zurück bewegt und erwartet hier das abschließende Kommando „Escape“. Dies wird das ATV veranlassen, sich langsam wieder aus der näheren Umgebung der Raumstation zu entfernen. Noch hält es seine Position in 19 Meter Abstand.

18.37 Uhr MESZ:

Der Finale Punkt nur 11 Meter entfernt von der Internationalen Raumstation ist erreicht!

atv1_dd2_j_md.jpgcredit: NASA-TV

18.27 Uhr MESZ:

Jules Verne bewegt sich ein letztes Mal für den heuteigen zweiten Testtag in Richtung ISS. Ziel ist der letzte Haltepunkt S41 11 Meter von der Station entfernt.

18.18 Uhr MESZ:

Ein langsamer atemberaubender Anflug führt zu einem weiteren Halt bei Punkt S4. Jules Verne befindet sich in diesem Moment noch 19 Meter hinter dem rückwärtigen Docking-Port des russischen Zvezda-Moduls.

atv1_dd2_i_md.jpgcredit: NASA-TV

18.10 Uhr MESZ:

Mit einer Geschwindigkeit von 0,9 m/s schiebt sich Jules Verne langsam an das hintere Ende des Svezda-Modul heran. Noch etwa 3 Minuten bis zum Punkt S4. Der Abstand beider Raumflügkörper beträgt noch zirka 50 Meter.

17:53 Uhr MESZ:

Jules Verne hat sich nach der Bestätigung der vollen Funktionsweise des optischen Navigationssystems langsam weiter der Station genähert. Zu diesem Zeitpunkt wurde von der ISS-Crew, namentlich Yuri Malencheko am Kontrollpult, ein Rückzugskommando an das ATV gesandt. Das soll sicherstellen, dass die Crew den Transporter manuell stoppen und zurückschicken kann, sollte sich eine Situation einstellen, die dies erfordert. Danach wird das ATV ein Anhalten-Kommando von der ISS aus erhalten und kurz darauf einen weiteren Befehl, der zur Wiederaufnahme der Annäherung führt.

17.30 Uhr MESZ:

Weitere spektakuläre Bilder der Annäherung erreichen die Bodenkontrolle:

atv1_dd2_f_md.jpg

 

atv1_dd2_g_md.jpg credit: NASA-TV

17.24 Uhr MESZ:

Das optische Navigationssystem des ATV wurde aktiviert. Wenn Jules Verne Daten über dieses System sicher empfängt, wird der Befehl zur Annäherung an Sation Point S4 gegeben werden.

17:10 Uhr MESZ:

Das ATV befindet sich an Punkt S3. Es wird sich anschliessend zur ISS ausrichten und sein Video-Navigationssystem für den finalen Anflug auf die ISS aktivieren.

atv1_dd2_e_md.jpgcredit: NASA-TV

 

17:00 Uhr MESZ:

Inzwischen ist Jules Verne von der Internationalen Raumstation gut zu erkennen. Es ist nur noch wenige Meter von S3 entfernt.

atv1_dd2_c_md.jpgcredit: NASA-TV

16.30 Uhr MESZ

Jules Verne führt die erste Zündung zum Verlassen von Punkt S2 aus. Diese soll 270 Sekunden dauern und eine Geschwindigkeitsänderung von 1.7 m/sec bewirken. Anschiessend folgt eine Driftphase von 510 Sekunden, gefolgt von der zweiten Zündung mit 180 Sekunden Dauer und 0,9 m/sec Delta-V. Die dritte und letzte Triebwerkszündung soll nach einer weiteren Drift von 10 Minuten noch einmal 150 Sekunden andauern.

Miit einer Geschwindigkeitsänderung von wiederum 0,9 m/sec soll dies dazu führen, Jules Verne bis auf 249 m hinter die Station zu bringen. Dort wird eine letzte 350-Sekunden-Zündung der Triebwerke das ATV abstoppen und die Relativgeschwindigleit zur ISS auf 0 m/sec absinken.

15.58 Uhr MESZ:

Der Raumtransporter hat nun wieder Punkt S2 angesteuert. Bis dahin hatten die Manöver des ersten Testtages das ATV bereits geführt. 3,5 km hinter der Station angekommen, verbleibt es hier etwa 30 Minuten, bis dann der Befehl zum Weiterflug Richtung Punkt S3 von der Bodenkontrolle erteilt wird. Von diesem Moment an wird Jules Verne der ISS ständig näher sein als am Samstag.

15.12 Uhr MESZ:

15,5 km von der Station entfernt erreicht Jules Verne den Punkt S1. Bis hierher entspricht das Flugprofilweiterhin Demo-Tag 1. Aufgenommen von externen Kameras der ISS, ist das ATV nun als leuchtender Punkt auf den Kontrollschirmen im ATV-CC in Toulouse erkennbar.

14.26 Uhr MESZ:

Ankunft am Punkt -S 1/2. Das ATV befindet sich nun 39 km hinter der Raumstation. Das Durchfliegen dieses Punktes markiert den offiziellen Start der Manöver des zweiten Demonstrationstages.

Die Ereignisse des zweiten Demonstartionstages für Jule Verne, seine Fähigkeiten bezüglich der Annäherung an die Internationale Raumstation unter Beweis zu stellen, liefen in der ersten Phase ähnlich denen des Demo-Tag 1 ab.

Die Grafik zeigt den ersten Abschnitt der Manöver des heutigen Rendevouztests.

atv1_dd2_b_la.jpgGrafik: ESA / ATV-Blog

Bildquelle Titel: NASA-TV/ Kompostion: raumfahrt50plus

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 31/ März/ 2008.

 
%d Bloggern gefällt das: