STS-124 DISCOVERY STEHT AUF DER RAMPE

03.mai 2008 *** by raumfahrt50plus

Gut vier Wochen vor ihrem geplanten Start hat die U.S.-amerikanische Raumfähre Discovery einen entscheidenten Schritt vorwärts im Ablaufplan der Starvorbereitungen getan. In der Nacht zum Samstag (Ortszeit) rollte sie, komplettiert um ihren Außentank und die beiden seitlichen Feststoffbooster, vom Vehicle Assembly Building (VAB) zur Startrampe 39A des Kennedy Space Center, dem Weltraumbahnhof der NASA in Florida.

In aufrechter Position, montiert auf einem mobilen Starttisch, wurde sie mit einem riesigen Raupenfahrzeug zum Startrampe gefahren. Der Transporter, der noch aus der Zeit von Apollo und Saturn stammt, benötigte für die 3,4 Meilen lange Strecke etwas über sechs Stunden. Um 06.06 Uhr Ostküsten-Sommerzeit war der Starttisch dann exakt vor der Gitterkonstruktion des Startturms abgesetzt und die Überführung beendet.

Die gesamte Aktion verlief ohne Probleme und da auch hervoragendes Wetter am Cape herrschte, komplett nach Zeitplan. Später am Tag wurden- der Raupentransporter bewegte sich inzwischen wieder zurück in Richtung VAB- zuerst die Schwingarme des Startturms zur Discovery bewegt und anschließend die Rotationskonstruktion vor das Shuttle gefahren.

Dies ist erforderlich, da am Montag die Nutzlast der Mission, das japanische Kibo-Labor, in die Ladebucht der Discovery umgeladen werden soll. Wie berichtet, war der Container mit dem Modul bereits vor einigen Tagen zum Pad 39A transportiert worden.

Der Start soll weiterhin , läuft alles nach Plan wie bisher, am 31. Mai um 21.02 Uhr MESZ stattfinden. Dann wird die Discovery zu ihrer insgesamt 35ten Missions ins All aufbrechen und ihre alles in allem größte Last zur Internationalen Raumstation befördern.

Bitte informieren Sie sich auch auf unserer STS-124 Seite.

Bildquelle/ credit photos: spaceflightnow/ Chris Miller

Advertisements

~ von raumfahrt50plus - 3/ Mai/ 2008.

 
%d Bloggern gefällt das: